English (United Kingdom)Dutch-NetherlandsDeutsch (DE-CH-AT)French (Fr)
 
RISSE UND FUGEN: 'INLAID-BANDING' SYSTEM

• VERFAHREN

An den Stellen, wo sich die Risse befinden, wird mit einer “Arma-Fräsmaschine® eine Nut von 50 bis 70 mm Breite und 4 bis 6 mm Tiefe gefräst. Dann wird diese Nut mit einer “SuperJet”® Heissbluftlanze getrocknet und gesäubert. Dabei werden zugleich die horizontalen und vertikalen Haftflächen vorgewärmt. Danach wird sofort die Nut mit einem polymermodifizierten Kautschukbitumen gefüllt. Diese hochwertige Masse wird mit einer Hockdruckpumpe über einen Verteilerschuh eingebracht. Dabei entsteht eine mit der Decke höhengleiche Abdichtung von 50 bis 70 mm Breite. Diese wird schliesslich mit Schiefersplitt, erwärmtem Splitt oder kalziniertem Bauxit abgestreut.

InlaidBanding

• ANWENDUNG

Bei allen Rissen, Nähten und Fugen in Asphaltdecken mit einer maximalen Breite von 10 mm, mit Ausnahme von Rissen, bei denen grössere Bewegungen zu erwaren sind (z.B. Schäden, die aus dem Unterbau herrühren).


• VORTEILE

Verhältnis Querschnitt des Kautschukbitumens zur Haftoberfläche sehr günstig, so dass das Bitumen sich usammenziehen kann, ohne sich vond der Unterlage zu lösen. Höhengleich mit der fahrbahndecke, optisch einwandfrei.

• EINZELHEITEN

Dieses System wird von uns seit 1981 angewandt. Bereits viele hunderttousend Meter haben wir nach dieser Methode erfolgreich abgedichtet, besonders auf Start- und Landebahnen.


Photos; Inlaid-Banding
 
 



  

“SuperJet”®
heissluftlanze


Rapid, effective
drying & cleaning