English (United Kingdom)Dutch-NetherlandsDeutsch (DE-CH-AT)French (Fr)
 
THORMAJOINT: DIE BEWĂ„HRTE VERBINDUNGSFUGE

 • DAS PROBLEM

Bei Verbindungsfugen von Brücken kommt es zum Eindringen von Wasser und Salz oder mechanischen Ausfällen, die Tragekonstruktionen und Lager gefährden, wenn keine Behandlung erfolgt. Rasch können daraus schwere Schäden entstehen. Zwar wurden schon viele Verbindungssysteme angeboten, viele haben sich jedoch als wenig wirksam oder unerschwinglich teuer erwiesen. Einige Asphaltbindemittel sind unelastisch und daher bei niedrigen Temperaturen spröde, was Verbindungen für Ausfälle infolge von Rissbildung oder Enthaftung anfällig macht.

Thormajoint

 • DIE LÖSUNG

ThormaJoint ist die Originalverbindungsfuge für Brücken. Seit seiner Einführung in der Mitte der siebziger Jahre wurde ThormaJoint zwar schon oft kopiert, aber noch niemals erreicht. ThormaJoint kommt in mehr als 35 Ländern auf fünf Kontinenten zum Einsatz.


Eine besondere Kombination aus einem elastomermodifizierten Bindemittel BJ200 und sorgfältig ausgewähltem Splitt ein und derselben Korngröße bietet eine Festigkeit und Elastizität, die mit Bewegungen von bis zu etwa 25 mm fertig werden kann. Unabhängige Beweise belegen, dass das Bindemittel BJ auch noch bei Temperaturen von -20° C elastisch ist und Fließen bis zu einer Temperatur von 95° C standhält. Dank mehr als 20 Jahren Erfahrung kann es keine andere Brückenverbindungsfuge in Sachen Wirksamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit mit ThormaJoint aufnehmen.

Eine sorgfältige Beobachtung von Verbindungsfugen aus der Anfangszeit belegt, dass das System bei ordnungsgemäßer Installation eine langfristige Lösung für Probleme mit der Instandhaltung von Verbindungsfugen in Brücken bietet.

 
 
dilitatievoegen

voegen-bruggen

voeg-brug

voegen-brug

bruggen

voegen